Spinat-Wickelklöße

Spinat-Wickelklöße ♨ ein wohliges Gefühl in der Magengegend, ein freudiges Grummeln im Bauch und ein tolles Rezept aus der Kochzeitschrift slowly Veggie (eine der wohl besten Kochzeitschriften).

Der Originaltitel dieses tollen Rezeptes lautet in der slowly veggie Wickelklöße mit Spinat und Haselnussbröselbutter. Ein wenig habe ich mir das Rezept angepasst, an eigene Essgewohnheiten und an zur Verfügung stehende Zutaten. [Wenn ich etwas abgeändert habe, steht die im Original verwendete Zutat/Menge in Klammern im Rezept.]

Benötigtes Küchengedöns Messer (groß und klein), Kartoffelpresse, Schüssel, Topf, große Baumwollserviette/Küchenabtrockentuch, Frischhaltefolie, Bräter/Dampfgarer, Pfanne

Spinat-Wickelklöße

  • 1 kg mehligkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 1 kg TK-Blattspinat (500g Blattspinat)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knobizehe
  • 2 EL Sonnenblümenöl
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 100 g Dinkelmehl Type 630 (Weizenmehl Type 405)
  • 50 g Dinkelgrieß (Weizengrieß)
  • 25 g Speisestärke (20 g)
  • evtl. 1 Eiersatz (1 Eigelb, Eigröße M)
  • Maisgrieß zum Rollen

Ungeschälte Kartoffeln ca. 30 – 45 Minuten in Salzwasser kochen und noch leicht warm pellen. Nun die gepellten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken und in der Schüssel auskühlen lassen. In der Zwischenzeit Knoblauch und Zwiebel fein würfeln, beides in einem Topf mit Öl glasig dünsten und das – idealer leicht angetaute – Spinat zugeben und fertig kochen. Das Spinat abtropfen lassen bzw. wenn es leicht ausgekühlt ist ausdrücken und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Mehl, Grieß und Speisestärke mischen und zu den gepressten Kartoffeln geben. Den Teig leicht salzen und (rasch) vermengen. Sollte der Teig nicht geschmeidig und „zusammenhaftend“ sein dann mit Speisestärke und eventuell einem Eiersatz zusetzten.

Wickelkloß mit Spinat einrollen

Wickelkloß mit Spinat einrollen

Ein Abtrockentuch mit einem großen Stück Frischhaltefolie belegen und mit dem Polenta-Gries betreuen. Darauf den Kartoffelteig ausrollen und mit dem Spinat gleichmäßig belegen (einen kleinen Rand jeweils frei lassen).
Nun beginnen den Kartoffelteig mit Spinat einzurollen und in die Folie und das Abtrockentuch einwickeln.Diese wie ein Bonbon an den Enden verschließen und abbinden.
Das Spinat-Wickelkloß Bonbon in einen Bräter mit kochendem Salzwasser oder einen Dampfgarer geben und circa 25 Minuten zugedeckt garen lassen. Die Spinat-Wickelklöße sind gar, wenn sie druckfest sind, dann die Bonbons herausnehmen und komplett abkühlen lassen. Den kühlen Kloß auspacken und mit einem scharfen Messer in gut daumendicke Scheiben schneiden.

Spinat-Wickelkloß vor dem Verpacken und Kochen

Spinat-Wickelkloß vor dem Verpacken und Kochen

Semmelbröselbutter

  • 2 EL Vollkorn-Dinkelsemmelbrösel (Semmelbrösel)
  • 4 EL Mandelblättchen (Haselnussblättchen)
  • 100 g Alsan (Butter)
  • 4 Stiele Petersilie
  • Salz
  • 4 EL Sonnenblumenöl

Die Semmelbrösel und Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten (ohne Fett) und die Alsan hinzugeben und aufschäumen lassen. Die Semmelbröselbutter mit Salz leicht abschmecken und frischgehackte Petersilie hinzugeben. Warm halten.
Die Scheiben Spinat-Wickelklöße in einer Pfanne mit dem Sonnenblumenöl auf beiden Seiten goldbraun anbraten und endlich alles anrichten und dann genießen.

selbst gemachte Spinat-Wickelklöße

Mein Ergebnis: Spinat-Wickelklöße

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *